Bist Du überhaupt bereit, Dich von Ängsten und Sorgen zu trennen?

Pfeil3
Zum vollständigen Video inklusive Gratis E-Mail-Coaching >>
Würdest Du eine Pille einnehmen, mit der Du alle Ängste und Sorgen sofort los bist? Keine übertriebenen Ängste, keine unnötigen Sorgen mehr? Und das frei von irgendwelchen Nebenwirkungen?

Nehmen wir an, Du hättest die absolute Garantie, dass diese übermäßige Angst anschließend nicht mehr Teil Deines Lebens wäre. Angstzustände und Panikattacken wären für immer Geschichte - würdest Du diese Pille schlucken?

„Klar“, würdest Du vermutlich jetzt sagen „her damit. Sofort würde ich das schlucken. Was soll die Frage?"

Aber soll ich Dir etwas verraten? Möglicherweise würdest Du diese Pille nur sehr widerwillig einnehmen, wenn überhaupt und zwar nicht, weil Du Angst hast, dass irgendetwas drin ist, was Dir schaden könnte, sondern aus einem ganz anderen Grund.

Vordergründig willst Du ganz bestimmt die Angststörung loswerden. Du genießt Angstzustände und Panikattacken sicher nicht. Unbewusst verknüpfen wir mit einer Angststörung aber manchmal gewisse Vorteile. Und so lange das so ist, sind wir nicht bereit, übermäßige Ängste und Panikattacken gehen zu lassen. Solange sind wir nicht bereit, die notwendigen Schritte zu unternehmen, die anstrengend und manchmal ein wenig schmerzhaft sind.

Im vollständigen Video besprechen wir unter anderem, worin für Dich die Vorteile in einer Angststörung liegen könnten. Wie gesagt: Das passiert alles unbewusst. Doch es ist entscheidend, sich dieser unbewussten, sich selbstsabotierender Prozesse bewusst zu werden, denn sie können der Grund dafür sein, weshalb man Angst und Panikattacken noch nicht losgeworden ist.
Kostenloser Zugang zu weiteren Tipps gegen Angstzustände und Panikattacken
Das Video ist Teil einer Videoserie sowie zusammen mit anderen Tipps gegen Angst und Panik Teil meines E-Mail-Coaching. Hier bekommst Du immer mal wieder Mails mit Tipps gegen Angst und Panikattacken direkt in Dein E-Mail-Postfach. Und das 100% kostenlos. Fast 25.000 Menschen mit einer Angststörung haben von diesem Angebot übrigens schon Gebrauch gemacht.

Meine Empfehlung: Melde Dich jetzt gratis für mein E-Mail-Coaching an und erhalte den Link zum kompletten Video sowie weitere Tipps gegen übermäßige Angst sofort per Mail. So kannst Du das Video auch später noch anschauen (es dauert etwa 20 Minuten). Außerdem bekommst Du regelmäßig Mails mit Tipps gegen Angst und Panik (auch weitere Videos). Alles komplett kostenlos und ohne irgendwelche Verpflichtungen. Klicke dazu hier

Alternativ: Wenn Du jetzt 20 Minuten Zeit hast, das Video ohne Ablenkung konzentriert schauen kannst und keine weiteren Tipps zur Überwindung einer Angststörung wünschst, kannst Du auch hier klicken und sofort zum Video springen.

PS: Wenn Du nach der Anmeldung zum E-Mail-Coaching irgendwann keine Mails mehr bekommen willst: Kein Problem. Du kannst Dich jederzeit mit nur einem Klick wieder aus dem Verteiler austragen, was hoffentlich erst dann der Fall sein wird, wenn Du übermäßige Ängste und Sorgen überwunden hast.
Nimm jetzt wie fast 25.000 andere Menschen mit einer Angststörung kostenlos an meinem E-Mail-Coaching teil und erhalte sofort Zugang zum vollständigen Video.
Gib jetzt Deine E-Mail-Adresse ein:
Zum ganzen Video
Wir nehmen den Datenschutz ernst und treiben keinen Schabernack mit Deinen Daten. Das kannst Du in unseren Datenschutzbestimmungen lesen. Für unsere E-Mails sind die Punkte "Abonnement unseres Newsletters" und "Newsletter-Tracking" interessant. Du kannst Dich übrigens jederzeit aus unserem Verteiler austragen.
Über Sebastian D. Kraemer
Sebastian Kraemer wurde 1980 als Sohn eines Lehrers und einer Krankenschwester geboren. Der Bruder von 5 jüngeren Schwestern entwickelte mit Mitte zwanzig eine massive Angststörung. Für mehr als 3 Jahre hatte er täglich mit irrationalen Ängsten und Panikattacken zu tun. Er hatte wahnsinnige Angst vor Krankheiten und machte sich ständig um alles mögliche Sorgen. Zu dieser Zeit verlor er auch noch seine komplette Körperbehaarung. 

Er hatte vielfältige Symptome wie Atemnot, Schweißausbrüche, Übelkeit, Herzrasen, Schwindel, Ohrgeräusche und Sehstörungen. Dazu eine ständige innere Unruhe und Anspannung.

Auch wenn Sebastian später wusste, dass er eine Angststörung hatte, hatte er Angst, dass er körperlich ernsthaft krank war: Mal war es die Angst vor MS, mal vor Krebs, mal vor einem Herzinfarkt. Internetrecherchen beruhigten ihn nie, die vielen Arztbesuche nur kurzfristig. 

Außerdem machte er sich um alles mögliche Sorgen: Nicht nur um seine Gesundheit, sondern auch die seiner Familie, finanzielle Sorgen, Sorgen um meine Zukunft und die der ganzen Welt. 

Das war alles so wahnsinnig kraftraubend und er war oft froh, wenn er den Tag mal einigermaßen angstfrei über die Bühne gebracht hat. Schon die Bewältigung des normalen Alltags stellte eine echte Herausforderung für ihn dar.

Sein Leben war lange Zeit bestimmt von Sorgen und Angst. Damals wollte er einfach nur seine Ängste loswerden und ein normales Leben führen, so wie andere Menschen auch. Heute geht es ihm besser als zuvor. Insgesamt zufrieden lebt der stolze Vater mit seiner Lebensgefährtin in einem kleinen Häuschen im Rheinland.

Seit mehr als 6  Jahren hilft er anderen dabei, ihren Weg aus der Angst zu finden und das sehr erfolgreich. Seinen Blog besuchen etwa eine halbe Million Menschen pro Jahr, mehr als 24.000 Leute nehmen an seinem E-Mail-Coaching teil, mehr als 4.000 Seminar-Teilnehmer. Tausende haben seine Bücher (vor allem "Exfreundin Angst") gelesen, zahlreiche Betroffene hat er in den letzten Jahren persönlich gecoacht.

Er hat selbst seine Angststörung überwunden und viele, viele Betroffene auf ihrem Weg aus Angst und Panikattacken begleitet. Damit ist er wohl einer der bekanntesten Experten in Bezug auf Angststörungen in Deutschland.
Beliebte Artikel...

Generalisierte Angststörung: 15+ Selbsthilfe-Tipps

Mehr als 3 Millionen Deutsche leiden unter übertriebenen, unnötigen Sorgen, die typisch für die generalisierte Angststörung sind. Bei der Überwin...
Mehr lesen

Angst vor Krankheiten was tun? - Krankheitsangst besiegen

Wenn der Verdacht besteht, ernsthaft krank zu sein, ist es bis zur Stellung der Diagnose vollkommen normal, dass man Angst davor hat. Wer will sch...
Mehr lesen

Panikattacken Symptome: Angst-Symptome verstehen

Das Herz rast, man bekommt kaum Luft, fängt an zu zittern und schwitzt. Panikattacken-Symptome sind mehr als nur unangenehm - schließlich befürchte...
Mehr lesen
Copyright 2012-2018 - PSOG.de - All Rights Reserved

Diese Seiten wurden mit bestem Wissen von einem ehemaligen Betroffenen erstellt, der seine Angststörung überwunden hat. Die Inhalte können einen Arztbesuch oder eine Psychotherapie nicht ersetzen. Wenn Ihr ganz akut Hilfe braucht, dann könnt Ihr Tag und Nacht die Telefonseelsorge unter 0800/111 0 111 erreichen. Weitere Infos findest Du hier.