Platzangst im Wasserbus

PlatzangstDieser Beitrag ist Teil einer Reihe, bei der ich dich mit auf eine Reise nach Italien nehme. Solltest du den ersten Teil verpasst haben, kannst du ihn dir hier anschauen.

Es geht weiter auf unserer Reise nach Italien. Mit Zwischenstopp und Übernachtung in Bozen geht es nach Venedig. Eine beeindruckende Stadt, die man mal gesehen haben sollte. Die unzähligen Brücken machten uns allerdings mit Kinderwagen das Leben ein wenig schwer. Aber die Strapazen haben sich gelohnt.

Nichts für Leute mit Platzangst

Und ich zeige dir im Video eine krasse Situation in einem Wasserbus. Während meiner Angststörung hätte ich sicherlich schon mit Angst und Panikattacken zu kämpfen gehabt, weil ich aus diesem Boot nicht einfach hätte flüchten können. Die fehlende Fluchtmöglichkeit hätte schon ausgereicht, damit sich Angstzustände einstellen.

Jetzt wurde auch noch halb Venedig dort hineingelassen und wir standen dicht gedrängt in der Hitze. Auch für jemanden ohne Angststörung war das keine besonders angenehme Situation. Für jemanden, der mit Platzangst oder Agoraphobie zu kämpfen hat, wäre das die Hölle gewesen. Aber schau es dir selbst an…

Tag 1 in Venedig

 Tag 2 in Venedig – Platzangst-Gefahr

Leben ohne Angststörung – Vorschau

Im dritten Teil geht es weiter nach Südwesten. Raus aus der Stadt – rein in die Natur. Wildes Campen, naja…fast! 😉

Ich verrate dir, was der gefährlichste Ort der Welt ist und ich wette, dass du das nicht erraten hättest. Im ersten Teil des nächsten Videos bin ich übrigens ganz schön müde. Aber sieh selbst. Schaue dir jetzt an, wie es weitergeht und klicke hier.

 

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen...

1 Kommentar

  1. 16. August 2016

    […] Hier geht es zum nächsten Teil dieser Videoserie […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.