Frank Sinatra – My way

Eines der besten Lieder überhaupt und das Lied eines reiferen Mannes schlechthin. Welcher Mann möchte nicht gerne auf seinem 60. oder 70. Geburtstag mit einem Mikrofon in der Hand, in einem stilvollen Smoking die Treppe herunterkommen und dieses Lied seinen Gästen präsentieren, dieses Lied mit voller Überzeugung singen können? Dafür muss man natürlich vollumfänglich mit sich im Reinen sein!

Ich jedenfalls möchte im Alter gerne sagen können: “Ja, ich hatte ein erfülltest Leben! Ich habe etwas erreicht, und viel von der Welt gesehen. Okay, ich habe einiges einstecken müssen, ich bereue das ein oder andere, aber insgesamt hatte ich ein gutes, erfülltes Leben und lebte es auf meine Art! Und mit diesem Wissen kann ich jetzt auch guten Gewissens von Euch gehen!”

Und jetzt noch einmal? Welcher Mann wünscht sich nicht, das sagen zu können?


Songtext

My Way / meine Art

And now, the end is near / und jetzt ist das Ende nah

And so I face the final curtain / und ich sehe den letzten Vorhang fallen

My friend, I’ll say it clear / Mein Freund ich sage es deutlich

I’ll state my case, of which I’m certain / ich erläutere dir meine Überzeugungen

I’ve lived a life that’s full / Ich hatte ein erfülltes Leben

I’ve traveled each and ev’ry highway / ich befuhr jeden einzelnen Highway

And more, much more than this / und mehr, viel mehr als das,

I did it my way / machte ich es auf meine Art

Regrets, I’ve had a few / ich bereue ein paar Dinge

But then again, too few to mention / aber nicht genug, als dass sie erwähnenswert wären

I did what I had to do / ich tat, was ich tun musste

And saw it through without exemption / Ich habe alles durchgestanden, ohne Ausnahme

I planned each charted course / Ich habe jeden Kurs festgelegt

Each careful step along the byway / jeden vorsichtigen Schritt entlang der Strasse

But more, much more than this / aber mehr, viel mehr als das

I did it my way / machte ich es auf meine Art

Yes, there were times, I’m sure you knew / Ja, es gab Zeiten, wie du sicherlich weisst

When I bit off more than I could chew / in denen waren die Augen größer als der Magen

But through it all, when there was doubt, / aber wenn Zweifel aufkamen

I ate it up and spit it out / aß ich es auf und spuckte es wieder aus

I faced it all and I stood tall / ich habe mich allem gestellt und bin stehen geblieben

And did it my way / und machte es auf meine Art!

I’ve loved, I’ve laughed and cried / ich liebte, lachte und weinte

I’ve had my fill; my share of losing / ich hatte meine Erfüllung und meinen Anteil am Verlust

And now, as tears subside; / und nun, da die Tränen versiegen

I find it all so amusing / amüsiert mich das alles

To think I did all that / zu denken, dass ich all das geschafft habe

And may I say – not in a shy way / und ich darf sagen, nicht auf eine schüchterne Art

“Oh No, oh no not me, I did it my way” / oh nein, oh nein, nicht ich, ich machte es auf meine Art!

For what is a man, what has he got? / was ist ein Mann, was hat er?

If not himself, then he has naught / wenn nicht sich selbst, dann hat er nichts

To say the things he truly feels / zu sagen, was er wirklich fühlt

And not the words of one who kneels / und nicht die Worte eines Knieenden

The record shows I took the blows / das Aufgenommene zeigt, ich habe einiges eingesteckt

And did it my way! / Und tat es auf meine Art


Hier gehts zu diesem Wahnsinnslied.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.