Was macht der rote, kreisförmige Kranz auf meinem Knöchel?

Heute Morgen bin ich aufgewacht. Mein Knöchel brannte. Ich knipste mein Licht an und entdeckte einen roten, runden Kreis auf der Haut. Was ist denn das??? Woher konnte dieser rote, kreisförmige Kranz kommen?

Insektenstich? Allergische Reaktion? Entzündung? Hauterkrankung? Borreliose? Verbrennung? Vergiftung?

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung. Vielleicht bin ich Schlafwandler und habe mir letzte Nacht irgendwo diesen roten, runden Kreis auf dem Knöchel geholt. Ich weiß es nicht!

Das Aussehen spricht eher für einen Stich oder Borreliose, aber woher, wovon? Das Brennen erinnert mich an eine Vergiftung, als mich vor Jahren ein Fisch im Meer gebissen/gestochen hatte.

Was glaubst Du, was es sein könnte? Hast Du so etwas schon einmal gehabt, gesehen oder hast Du eine Idee? Bist Du der Meinung, das sollte sich ein Arzt anschauen oder würdest Du erst einmal abwarten?

Ist der Hypochonder zurück?

Nein, keine Angst, meine Hypochondrie ist nicht wieder da. Ich glaube auch nicht, dass es etwas Schlimmes ist. Ich habe nur absolut keinen Schimmer, was es ist und bin neugierig. Außerdem wäre es toll, wenn jemand weiß, was es sein könnte, denn es tut wirklich weh.

Zudem betrachte ich das Ganze auch als kleines Experiment, aus dem Du einiges lernen kannst, vor allem wenn Du mit krankhafter Angst vor Krankheiten zu kämpfen hast.

Kurzes Update: Meine Schwester, die vor einigen Jahren wirklich einmal Borreliose hatte, lies mir keine Ruhe und drängte mich zum Arzt. Also auf in die Notdienstpraxis, da mal wieder Wochenende war. Die Allgemeinmedizinerin Frau Dr. Michler (Name gändert) schaute sich den roten, runden Kreis an. Dabei spielte sich folgender Dialog ab:

“Das sieht ja komisch aus!, sagte die Ärztin.
“Ja, das sehe ich auch.”
“Mmh…”
“Könnte das Borreliose sein?”
“Hat Sie eine Zecke gebissen?”
“Nein.”
“Dann eigentlich nicht. Mmh…”
Da von ihr erst einmal nichts kam, startete ich erneut einen Versuch: “Da der Kreis aussieht, wie mit einem Zirkel gezogen, muss doch von der Mitte etwas ausgehen. Vielleicht ein Stich?”
“Ich sehe aber nichts.”
“Was kann das sonst sein?
“Mmh…also sieht doch aus wie die Wanderröte bei Borreliose. Sollten wir mit einem Antibiotikum behandeln.”
“Aber mich hat doch keine Zecke gebissen.”
“Das merkt man ja nicht immer.”
“Das hätte ich gemerkt. Ich ziehe mir jeden Tag frische Socken an.”
“Mmh…”
“Das brennt ja auch. Brennen diese Dinger bei Borreliose?”
“Eigentlich nicht.”
“Sie wissen also nicht, was es ist?” fragte ich die Expertin.
“Ehrlich gesagt nein. Ich schreibe Ihnen ein Antibiotikum auf. Das hilft bei Borreliose und auch bei einer entzündlichen Hauterkrankung. Dazu bekommen Sie noch eine Salbe gegen Hautpilz.”
“Könnte das ein Hautpilz sein?”
“Ich glaube eigentlich nicht.”
“Wozu dann die Salbe?”
“Für alle Fälle.”
“Wie wäre es denn mit einem antiviralen Medikant zu dem Antibiotikum und der Salbe? Dann bin ich rundum versorgt!”
“Jetzt werden Sie mal nicht frech!”
“Mmh…vielen Dank auch.”

Also, da stehe ich nun ich armer Tor und bin so klug, als wie zuvor. Mittlerweile hat sich in der Mitte des Kreises eine riesige Blase gebildet. Ich habe keinen Schimmer, was das ist. Aber Angst habe ich nicht.

Das Experiment

Warum schreibe ich überhaupt über so ein seltsames Symptom, wie diesen roten Fleck? Keine Angst: Die Geschichte geht gut aus.

Zum einen wollte ich den Hypochondern dort draußen zeigen, dass meist nichts passiert, wenn man nicht sofort zum Arzt rennt und erst einmal 1, 2 Tage abwartet. Ich hatte damals (als ich an der Angst vor Krankheiten litt) nämlich immer Angst, dass ich dieses eine Mal vielleicht etwas versäume. Da ich dem Drängen meiner Schwester schließlich nachgab, ist das nicht so ganz geglückt.

Zum anderen rate ich Menschen mit krankhafter Angst vor Krankheiten immer wieder davon ab, zu googlen, um herauszufinden, welche Krankheit möglicherweise hinter den Symptomen stecken könnte. Mittlerweile lasse ich das vollständig sein, habe es jedoch für diesen Test noch einmal gemacht. Ich habe alles Mögliche gefunden, harmlose Haut- und Pilzerkrankungen, Hauterkrankungen, von denen ich noch nie etwas gehört habe und eben auch Borreliose.

Ganz besonders schlimm sind diese Foren. Da wird dem Fragesteller dann geraten, unverzüglich zum Arzt zu sprinten (auch bei Borreliose kommt es sicherlich nicht auf Stunden oder gar Minuten an), dann liest man so etwas, wie “Sofort zum Arzt, bei meinem Mann wurde gerade Lymphdrüsenkrebs festgestellt”. Was solche Kommentare nutzen sollen, ist mir schleierhaft. Keinerlei Mehwert für mich, nur Angst, die geschürt wird.

Nach meiner Recherche bleiben folgende Stichworte in meinem Kopf: Borreliose, Hirnhautentzündung (die wohl auch daraus entstehen könnte) und Lymphdrüsenkrebs (der damit nun auch überhaupt nichts zu tun hat). Ich habe bemerkt, dass mir diese Internetrecherchen auch heute nicht gut tun. Zurück bleiben mehr Fragen als Antworten, eine große Unsicherheit und die Angst, dass doch etwas ernstes dahinter stecken könnte.

Fazit für Hypochonder und solche, die es werden wollen

Lass diese Recherche sein! Diese Internetrecherche hilft nur in seltenen Fällen weiter. Für Menschen mit Hypochondrie halte ich sie sogar für gefährlich. Dann sollte man sicherlich lieber zum Arzt gehen (auch wenn die auch nicht immer eine Antwort parat haben).

Mit Unsicherheit leben! Zum Leben gehört eine gewisse Unsicherheit dazu. Man muss diese auch einmal aushalten können. Auch die Ärztin wusste nicht, was dieser rote, kreisförmige Kranz zu bedeuten hat. Was bleibt mir also übrig?

Ich kann mir im Internet weitere mögliche Diagnosen heraussuchen und mich nun verrückt machen. Ich kann es aber auch einmal dabei belassen und mir folgendes denken: “Dieser rote, runde Kreis, der ziemlich stark brennt, wird sicherlich irgendeine Ursache haben. Wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit nichts Schlimmes sein. Ich werde es beobachten. Wird es schlimmer, gehe ich zum Arzt.”

PS: Vielen Dank für die Kommentare und die vielen E-Mails, die ich von Euch erhalten habe.

Update 2

Der rote runde Kreis ist längst weg. Ein paar Tage nach diesem wenig hilfreichen Arztbesuch habe ich meinem Hautarzt einen Besuch abgestattet. Zunächst untersuchte mich eine junge Kollegin, die vermutete, dass dieser rote, brennende Fleck durch ein Medikament ausgelöst worden sein könnte. Da ich kurz zuvor eine Aspirin gegen Kopfschmerzen genommen habe, könnte das ins Bild passen.

Weil sie sich jedoch unsicher war, bat sie ihren erfahrenen Kollegen einen Blick darauf zu werden. Er sagte: “Das sieht wie eine dubioser Insektenstich aus, nicht wie Borreliose. Das legt sich wieder.”

Mir wurde dann noch Blut abgenommen, um Borreliose auszuschließen. Die Auswertungen zeigten, dass dieser rote, runde Kreis mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht durch Borreliose entstanden ist, auch wenn ich weiß, dass diese Tests keine absolute Gewissheit bringen können. Doch damit gebe ich mich zufrieden.

Update 3

Die Zeit rast. Es ist schon zwei Jahre her, seit ich diesen Artikel verfasst habe und es scheinen sehr viele Menschen rote, runde Flecken oder ähnliche Dinge zu haben, denn viele Zehntausende Besucher haben sich diesen Artikel inzwischen durchgelesen, was mich doch sehr überrascht.

Dieser runde Kreis am Knöchel ist längst weg. Geblieben ist eine kleine Narbe. Ich rate dazu, nicht gleich zuviel Wind zu machen, wenn man ein seltsames Symptom hat. Das Internet kann einen oft verrückt machen und Hypochondrie schüren. Vor allem von diesen Foren halte ich überhaupt nichts. Hier findet man nur Menschen, die tatsächlich schwer krank sind und andere Hypochonder.

Man macht sich nur verrückt, wenn man die ganzen Horrorgeschichten liest. Dann solltest Du lieber zum Arzt gehen. Manchmal kann es auch ratsam sein, einfach mal ein paar Tage abzuwarten. In den wenigsten Fällen versäumt man meiner Meinung nach etwas.

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen...

21 Kommentare

  1. Mina sagt:

    Hallo, ich habe eine Frage: hast du vielleicht eine Katze?

    • Sebastian sagt:

      Nein…

    • Kathi sagt:

      Hallo Mina,
      was kann das mit einer Katze zu tun haben?
      Habe seit heute morgen diesen Kreis am Knöchel- find die Seite hier super, da man nicht gleich irre gemacht wird. Und, da ich eine Katze habe, interessiert mich deine Antwort sehr.
      Vielen Dank !

  2. Emma sagt:

    Boah, genau wie bei mir.
    Heute morgen damit aufgewacht.
    Erster Blick: Zecke! :O *kreisch*
    Zweiter Blick: Ne, keine Zecke, da waren 2 kleine Blasen. Spinnenbiss. Eine riiiiiesen Spinne muss das gewesen sein. :O
    Dritter Blick: Gar keine Bissstelle, die Spinne blieb trotzdem im Kopf. -.-
    Allergie… Vielleicht?
    Dr. Google fragen.
    Dr. Google weiß nur: sofort zum Arzt.
    Oh nein, ich bin gar kein zum Arzt geh Typ…
    Aber bei roten Kreisen…

    Der Arzt wusste bei mir auch nichts außer:
    Das könnte ne Druckstelle sein, haben sie da ein Armband getragen?

    Ja klar, ich trage immer son 5 Kilo Armband… Nachts…

    Fazit: Kortisoncreme mit mit antibakteroeller Wirkung.
    Schaun wir mal…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.