Was macht der rote, kreisförmige Kranz auf meinem Knöchel?

Heute Morgen bin ich aufgewacht. Mein Knöchel brannte. Ich knipste mein Licht an und entdeckte einen roten, runden Kreis auf der Haut. Was ist denn das??? Woher konnte dieser rote, kreisförmige Kranz kommen?

Insektenstich? Allergische Reaktion? Entzündung? Hauterkrankung? Borreliose? Verbrennung? Vergiftung?

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung. Vielleicht bin ich Schlafwandler und habe mir letzte Nacht irgendwo diesen roten, runden Kreis auf dem Knöchel geholt. Ich weiß es nicht!

Das Aussehen spricht eher für einen Stich oder Borreliose, aber woher, wovon? Das Brennen erinnert mich an eine Vergiftung, als mich vor Jahren ein Fisch im Meer gebissen/gestochen hatte.

Was glaubst Du, was es sein könnte? Hast Du so etwas schon einmal gehabt, gesehen oder hast Du eine Idee? Bist Du der Meinung, das sollte sich ein Arzt anschauen oder würdest Du erst einmal abwarten?

Ist der Hypochonder zurück?

Nein, keine Angst, meine Hypochondrie ist nicht wieder da. Ich glaube auch nicht, dass es etwas Schlimmes ist. Ich habe nur absolut keinen Schimmer, was es ist und bin neugierig. Außerdem wäre es toll, wenn jemand weiß, was es sein könnte, denn es tut wirklich weh.

Zudem betrachte ich das Ganze auch als kleines Experiment, aus dem Du einiges lernen kannst, vor allem wenn Du mit krankhafter Angst vor Krankheiten zu kämpfen hast.

Kurzes Update: Meine Schwester, die vor einigen Jahren wirklich einmal Borreliose hatte, lies mir keine Ruhe und drängte mich zum Arzt. Also auf in die Notdienstpraxis, da mal wieder Wochenende war. Die Allgemeinmedizinerin Frau Dr. Michler (Name gändert) schaute sich den roten, runden Kreis an. Dabei spielte sich folgender Dialog ab:

“Das sieht ja komisch aus!, sagte die Ärztin.
“Ja, das sehe ich auch.”
“Mmh…”
“Könnte das Borreliose sein?”
“Hat Sie eine Zecke gebissen?”
“Nein.”
“Dann eigentlich nicht. Mmh…”
Da von ihr erst einmal nichts kam, startete ich erneut einen Versuch: “Da der Kreis aussieht, wie mit einem Zirkel gezogen, muss doch von der Mitte etwas ausgehen. Vielleicht ein Stich?”
“Ich sehe aber nichts.”
“Was kann das sonst sein?
“Mmh…also sieht doch aus wie die Wanderröte bei Borreliose. Sollten wir mit einem Antibiotikum behandeln.”
“Aber mich hat doch keine Zecke gebissen.”
“Das merkt man ja nicht immer.”
“Das hätte ich gemerkt. Ich ziehe mir jeden Tag frische Socken an.”
“Mmh…”
“Das brennt ja auch. Brennen diese Dinger bei Borreliose?”
“Eigentlich nicht.”
“Sie wissen also nicht, was es ist?” fragte ich die Expertin.
“Ehrlich gesagt nein. Ich schreibe Ihnen ein Antibiotikum auf. Das hilft bei Borreliose und auch bei einer entzündlichen Hauterkrankung. Dazu bekommen Sie noch eine Salbe gegen Hautpilz.”
“Könnte das ein Hautpilz sein?”
“Ich glaube eigentlich nicht.”
“Wozu dann die Salbe?”
“Für alle Fälle.”
“Wie wäre es denn mit einem antiviralen Medikant zu dem Antibiotikum und der Salbe? Dann bin ich rundum versorgt!”
“Jetzt werden Sie mal nicht frech!”
“Mmh…vielen Dank auch.”

Also, da stehe ich nun ich armer Tor und bin so klug, als wie zuvor. Mittlerweile hat sich in der Mitte des Kreises eine riesige Blase gebildet. Ich habe keinen Schimmer, was das ist. Aber Angst habe ich nicht.

Das Experiment

Warum schreibe ich überhaupt über so ein seltsames Symptom, wie diesen roten Fleck? Keine Angst: Die Geschichte geht gut aus.

Zum einen wollte ich den Hypochondern dort draußen zeigen, dass meist nichts passiert, wenn man nicht sofort zum Arzt rennt und erst einmal 1, 2 Tage abwartet. Ich hatte damals (als ich an der Angst vor Krankheiten litt) nämlich immer Angst, dass ich dieses eine Mal vielleicht etwas versäume. Da ich dem Drängen meiner Schwester schließlich nachgab, ist das nicht so ganz geglückt.

Zum anderen rate ich Menschen mit krankhafter Angst vor Krankheiten immer wieder davon ab, zu googlen, um herauszufinden, welche Krankheit möglicherweise hinter den Symptomen stecken könnte. Mittlerweile lasse ich das vollständig sein, habe es jedoch für diesen Test noch einmal gemacht. Ich habe alles Mögliche gefunden, harmlose Haut- und Pilzerkrankungen, Hauterkrankungen, von denen ich noch nie etwas gehört habe und eben auch Borreliose.

Ganz besonders schlimm sind diese Foren. Da wird dem Fragesteller dann geraten, unverzüglich zum Arzt zu sprinten (auch bei Borreliose kommt es sicherlich nicht auf Stunden oder gar Minuten an), dann liest man so etwas, wie “Sofort zum Arzt, bei meinem Mann wurde gerade Lymphdrüsenkrebs festgestellt”. Was solche Kommentare nutzen sollen, ist mir schleierhaft. Keinerlei Mehwert für mich, nur Angst, die geschürt wird.

Nach meiner Recherche bleiben folgende Stichworte in meinem Kopf: Borreliose, Hirnhautentzündung (die wohl auch daraus entstehen könnte) und Lymphdrüsenkrebs (der damit nun auch überhaupt nichts zu tun hat). Ich habe bemerkt, dass mir diese Internetrecherchen auch heute nicht gut tun. Zurück bleiben mehr Fragen als Antworten, eine große Unsicherheit und die Angst, dass doch etwas ernstes dahinter stecken könnte.

Fazit für Hypochonder und solche, die es werden wollen

Lass diese Recherche sein! Diese Internetrecherche hilft nur in seltenen Fällen weiter. Für Menschen mit Hypochondrie halte ich sie sogar für gefährlich. Dann sollte man sicherlich lieber zum Arzt gehen (auch wenn die auch nicht immer eine Antwort parat haben).

Mit Unsicherheit leben! Zum Leben gehört eine gewisse Unsicherheit dazu. Man muss diese auch einmal aushalten können. Auch die Ärztin wusste nicht, was dieser rote, kreisförmige Kranz zu bedeuten hat. Was bleibt mir also übrig?

Ich kann mir im Internet weitere mögliche Diagnosen heraussuchen und mich nun verrückt machen. Ich kann es aber auch einmal dabei belassen und mir folgendes denken: “Dieser rote, runde Kreis, der ziemlich stark brennt, wird sicherlich irgendeine Ursache haben. Wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit nichts Schlimmes sein. Ich werde es beobachten. Wird es schlimmer, gehe ich zum Arzt.”

PS: Vielen Dank für die Kommentare und die vielen E-Mails, die ich von Euch erhalten habe.

Update 2

Der rote runde Kreis ist längst weg. Ein paar Tage nach diesem wenig hilfreichen Arztbesuch habe ich meinem Hautarzt einen Besuch abgestattet. Zunächst untersuchte mich eine junge Kollegin, die vermutete, dass dieser rote, brennende Fleck durch ein Medikament ausgelöst worden sein könnte. Da ich kurz zuvor eine Aspirin gegen Kopfschmerzen genommen habe, könnte das ins Bild passen.

Weil sie sich jedoch unsicher war, bat sie ihren erfahrenen Kollegen einen Blick darauf zu werden. Er sagte: “Das sieht wie eine dubioser Insektenstich aus, nicht wie Borreliose. Das legt sich wieder.”

Mir wurde dann noch Blut abgenommen, um Borreliose auszuschließen. Die Auswertungen zeigten, dass dieser rote, runde Kreis mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht durch Borreliose entstanden ist, auch wenn ich weiß, dass diese Tests keine absolute Gewissheit bringen können. Doch damit gebe ich mich zufrieden.

Update 3

Die Zeit rast. Es ist schon zwei Jahre her, seit ich diesen Artikel verfasst habe und es scheinen sehr viele Menschen rote, runde Flecken oder ähnliche Dinge zu haben, denn viele Zehntausende Besucher haben sich diesen Artikel inzwischen durchgelesen, was mich doch sehr überrascht.

Dieser runde Kreis am Knöchel ist längst weg. Geblieben ist eine kleine Narbe. Ich rate dazu, nicht gleich zuviel Wind zu machen, wenn man ein seltsames Symptom hat. Das Internet kann einen oft verrückt machen und Hypochondrie schüren. Vor allem von diesen Foren halte ich überhaupt nichts. Hier findet man nur Menschen, die tatsächlich schwer krank sind und andere Hypochonder.

Man macht sich nur verrückt, wenn man die ganzen Horrorgeschichten liest. Dann solltest Du lieber zum Arzt gehen. Manchmal kann es auch ratsam sein, einfach mal ein paar Tage abzuwarten. In den wenigsten Fällen versäumt man meiner Meinung nach etwas.

Sebastian D. Kraemer

Sebastian D. Kraemer

Als ehemaliger Angstpatient helfe ich seit sieben Jahren Menschen mit übermäßiger Angst und Panikattacken auf ihrem Weg aus der Angststörung. Mehr als 20.000 Menschen nehmen an meinem kostenlosen E-Mail-Coaching teil und ich freue mich über jeden einzelnen, dem ich zu einem angststörungsfreien Leben verhelfe.

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen...

24 Kommentare

  1. Ute Wahl sagt:

    bei mir fing es im Mai auch so an. Inzwischen ist Mitte Juli und der Kreis wurde immer größer, geschwollen, tut nicht weh, nur die Schwellung drückt natürlich, seit zwei Tagen sind zwei neue “Stiche” die nicht jucken da.
    War in Behandlung bei einer Hautärztin – sie verschrieb Kortison danach wurde es noch schlimmer. Setzte es ab und habe in ein paar Tagen einen Hausarzttermin! Vor ca. 10 Jahren habe ich das Sprunggelenk gebrochen – meine These – der Operateur hat eine Schraube vergessen zu entfernen? Ich mache mich langsam auch verrückt, weil heute früh meine Physiotherapeutin meinte ich solle s o f o r t zum Arzt. Es stimmt schon ich steigere mich langsam so rein, dass ich schon hohen Blutdruck habe.

  2. Kerstinoschka sagt:

    Ich hatte auch so einen Kreis am linken Unterschenkel nach einem Insektenstich auf Kreta. Da ich mich beruflich mit Hautkrankheiten auskenne wusste ich sofort:
    1. keine Borreliose
    2. keine Pilzerkrankung
    Also was ist es dann?
    Meine derzeitige Verdachtsdiagnose:
    FILARIOSE
    Das ist eine Wurmerkrankung die von Mücken übertragen wird, nachweisbar im Blut und behandelbar!

  3. Mina sagt:

    Hallo, ich habe eine Frage: hast du vielleicht eine Katze?

    • SebastianSebastian sagt:

      Nein…

    • Kathi sagt:

      Hallo Mina,
      was kann das mit einer Katze zu tun haben?
      Habe seit heute morgen diesen Kreis am Knöchel- find die Seite hier super, da man nicht gleich irre gemacht wird. Und, da ich eine Katze habe, interessiert mich deine Antwort sehr.
      Vielen Dank !

    • Ociron sagt:

      Ja ich habe auch so einen kreisrunten Fleck bekommen, gleich nachdem ich eine neue Mitbewohnerin mit milben bei mir aufgenommen hatte. Die katze bekam milbenmittel hat aber auch auf dem kopf einen kreisrunden Flecken, was auch von den milben kommt sagt der tierarzt. Kurz danach jucken meine arme und ich bekam dieses eine ca. 2cm Durchmesser runde teil

  4. Emma sagt:

    Boah, genau wie bei mir.
    Heute morgen damit aufgewacht.
    Erster Blick: Zecke! :O *kreisch*
    Zweiter Blick: Ne, keine Zecke, da waren 2 kleine Blasen. Spinnenbiss. Eine riiiiiesen Spinne muss das gewesen sein. :O
    Dritter Blick: Gar keine Bissstelle, die Spinne blieb trotzdem im Kopf. -.-
    Allergie… Vielleicht?
    Dr. Google fragen.
    Dr. Google weiß nur: sofort zum Arzt.
    Oh nein, ich bin gar kein zum Arzt geh Typ…
    Aber bei roten Kreisen…

    Der Arzt wusste bei mir auch nichts außer:
    Das könnte ne Druckstelle sein, haben sie da ein Armband getragen?

    Ja klar, ich trage immer son 5 Kilo Armband… Nachts…

    Fazit: Kortisoncreme mit mit antibakteroeller Wirkung.
    Schaun wir mal…

  5. Claudia sagt:

    Hallo! Es handelt sich um ein infizierten Insektenstich. Vor 2 Monaten bin ich auf diesen Eintrag gestoßen, nachdem ich eines morgens aufgewacht bin und ein furchtbares Brennen am Fuß verspürte. Dieses Foto gleicht meiner Hautreaktion 1:1. Die ersten Tage habe ich abgewartet, bis mein Freund mich zum Arzt drängte. Die erste Meinung eines Arztes war dass es sich um eine Blase handelt (vielleicht eine allergische Reaktion auf meinen neuen Schuh). Die zweite Meinung eines Hautarztes war relativ unpräzise. Ich erhielt ein lokales Antibiotikum, welches ich 2x täglich auf die Betroffene Stelle auftragen sollte. Jetzt, 1,5 Monate später (nachdem sich der rote Kreis zu einer Blase entwickelt hatte und diese eine tiefe Wunde hinterlassen hatte) ist mein Fuß plötzlich angeschwollen. Auch in diesem Augenblick dachte ich nicht an einen möglichen Zusammenhang zwischen dem roten Kranz und der Schwellung. 7 weitere Tage später hatte ich solche Schmerzen am Knöchel des betroffenen Fußes, dass ich dachte es handele sich um eine Thrombose. Der Notarzt, welchen ich aufsuchte, erschrak als er meinen verheilten roten Kranz sah und dementierte die Thrombose, dafür aber eine eindeutige Borreliose! Am nächsten Morgen wurde Blut abgenommen. Es stellte sich eine verschleppte Borreliose heraus. Jetzt nehme ich die entsprechenden Medikamente dagegen (die unschöne Bauchschmerzen verursachen).

    Also, bitte bitte geht sofort zu einem kompetenten(!) Arzt sobald ihr einen brennenden roten Kranz dieser Art entdeckt! Im übrigen, war es auch bei mir keine Zecke. Überhaupt habe ich keine Ahnung was mich hätte so übel Stechen können, dass ich jetzt so ein Mist habe.

    Viele Grüße, Claudia

    • SebastianSebastian sagt:

      Hallo Claudia,

      das ist ja nicht so schön. Ich habe eher prophilaktisch ein Antibiotikum gegen Borreliose bekommen. Ein Insektenstich war auch die Vermutung meines Hautarztes. Aber soweit ich weiß ist Borreliose doch auch im Blut schwer nachzuweisen? Kurz nach der Infektion sogar (nahezu) unmöglich…

      Hoffe, dass Du den Miste bald wieder los bist!

  6. GertGlos sagt:

    Ne Zecke. Ganz klar.
    Hatte auch plötzlich eine am Fuß…
    Passiert mal…

  7. saskia sagt:

    Hallo. Was ist denn rausgekommen? bei mir hat es sich vor andetrhalb Wochen genauso geäußert. Kein Arzt weiß Rat. Nachdem die enorme Blase nach einer halben Woche aufging sind die Schmerzen mittlerweile so groß, dass ich nichtmehr auftreten bzw abrollen kann.
    Mit erhöhter Temperatur ist das kein Zustand, die Ärzte wissen keine Rat und schicken mich immer wieder mitSchmerzmittel nach Hause

  8. Nicky sagt:

    Hmm ich würde sicher sofort ne PA bekommen und zum Arzt rennen.nachdem ich mir jetzt aber in paar Min das Bild und die Kommentare angeschaut habe ist mir wie so ein Blitz durch den Kopf geschossen der an Neurodermitis denkt.mein Neffe hat die und wenn er seine Schübe bekommt sind das auch am Anfang solche Runden stellen,die brennen,jucken,nässen etc.hast du vieleicht Neurodermitis oder sowas in der Vergangenheit schonmal gehabt?
    Gute Besserung dir

  9. Simone sagt:

    ps. :
    ich finde den Dialog mit der Ärztin lustig.
    Das ist typisch wenn man dann schon zur Nothilfe geht.

  10. Simone sagt:

    Lieber Sebastian……da kann man noch so bewusst sein mit seinen Ãngsten……ich glaube verlernen kann man sie nie. Überschreiben ja aber jeder einzelne von uns hat eben Erlebnisse in seinem Mandelkern eingebrannt und wenn wir es gar nicht erwarten lugen sie wieder hervor inclusive Empfindungen.
    Das Googeln sein zu lassen finde ich hervorragend, wobei es mir auch nicht wirklich gelingt. Habe gerade zwecks Nachwirkungen von Pfeifferschem Druesenfieber gegoogelt, kam dann zu Meningitis und MS…….
    Internet ist halt so schnell und so einfach zu durchsuchen……..Schlimm……nur nützen tuts uns nix.
    Nimm dein Antibiotikum denn durch den Kreis ist Borreliose naheliegend und kühle die Stelle, vllt. mit Quark oder Alk.Umschlägen.
    Alles Gute 🙂

  11. SebastianSebastian sagt:

    Vielen Dank für Eure Kommentare. Wie Ihr im Artikel jetzt lesen könnt, war ich beim Arzt. Squashball kann es leider nicht sein. Nicht ausgeschlossen werden kann ein Stich, Hauterkrankung (Hautpilz), Borreliose und sonst eigentlich auch nichts. 😉

  12. Stern sagt:

    Ich würde auf jeden Fall mal zum Arzt gehen. Sicher ist Sicher… Wünsche eine gute Besserung.
    Lieben Gruß

  13. Sissi sagt:

    Also ich würde sagen das es ein Biss/Stich von nem Insekt ist. Wenn es Borreliose wäre dann müsstest du vorher dort eine Zecke gehabt haben , aber die Zeckenzeit ist vorbei. Und eine Vergiftung ist glaube ich auch unwahrscheinlich. Ich würde auf jeden Fall zum Hautarzt gehen 🙂
    LG

  14. Michael sagt:

    Mal im Ernst, wie wäre es mit einem Hautpilz: http://cosy-get-together.de/userpix/60_IMG_1232_2.jpg
    Wenn der Kreis grösser wird dann ist es einen Wanderröte die typischerweise bei Zeckenstichen auftreten.

  15. joe sagt:

    Hallo.
    Habe im ersten Moment gedacht, wie kommt der an mein Foto ran?
    Habe vor 2 Monate das aller selbe gehabt an genau der selben Stelle.
    Hat sich herausgestellt es war ein Mückenstich von der schlimmen Sorte. Hab dann Quark drauf getan also normaler speiseQuark und zwei Tage später hat es zumindest nicht mehr gejuckt aber die Schwellung ging erst nach zwei Wochen weg.
    Gruß

  16. Martin sagt:

    Hmmm. Ich persönlich hatte sowas noch nicht. Allerdibgs habe auch ich mir schon oft Sorgen über Borrelliose gemacht.Bei Borrelliose entsteht ja eine Wanderröte durch einen Zeckenbiss. Durch einen speziellen Bluttest kann man Borrelliose abklären lassen. Eskönnte sich aber auch um eineeinfache Entzündung handeln. Ich würde wahrscheinlich sofort zum Arzt rennen. Erstmal abwarten ob die Entzündung weg geht.

    LG
    Martin

    • Petra sagt:

      Lieber Sebastian,
      das hat mit Hypochondrie nichts tun. Da ist ja definitiv etwas 🙂 Sieht sehr nach einer Infektion aus, übertragen durch Insektenstiche. Auch Stechmücken können Borreliose übertragen. Wenn bei euch noch eine Apotheke aufhat, dann versuch es doch mal mit Ledum D12 und Retterspitz-Umschlägen. Ledum hilft sehr gut bei verunreinigten Insektenstichen.
      Liebe Grüße
      Petra

  17. andreas sagt:

    Hallo,

    bei mir sieht das ähnlich aus, wenn ich einen squash-ball abbekommen habe …

    Gruß
    Andreas

  18. Tini sagt:

    Ich hab keine Ahnung was das sein kann, Dr.Google kann man bei sowas garnicht fragen, denn da kann es alles sein! Ich würde zum Arzt gehen! Auch wenn Wochenende ist. Ich glaub nicht das es ein Zeckenbiss war, als mich mal eine gebissen hat, hatte ich zwar auch einen roten Kreis, aber der Tat nicht weh und es war auch nicht gefährlich!

  19. Rosa sagt:

    Sieht auf jeden Fall komisch aus. Vielleicht ein Stich mit allergischer Reaktion?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere